Rückblick

Hallo Freunde - das war 2016

 

Es war uns eine Freunde für Euch da zu sein. Euer Lob und Eure vielen lieben Facebook Kommentare haben uns überwältigt. Dankeschön.

 

Vielen Dank wollen wir auch unseren Familien sagen die uns in den letzen Tagen oft wenig gesehen, uns aber trotzdem mit vollem Tatendrang unterstützt haben. Der gleiche Dank gilt auch unseren Lauffreunden von den Waldläufern und dem Laufteam Pirmasens ohne deren Hilfe der Lauf hätte nicht stattfinden können.

Ein Hoch auf unsere Sponsoren. Ohne Sie wäre eine Tombola nicht möglich. Herzlichen Dank an Hartmut Kling vom Pfälzerwald Marathon für die Freistarts zum Marathon und an Andre Kossmann von Kossmann Laufdesign für die großzügige Spende von hochwertigen Laufsachen. Laufspezialist Uwe Schork hat unsere Truppe auf der Strecke mit Shirts und Nahrung ausgestattet und die Fitrabbit Drinks von Joe Voglsam waren in diesem Jahr der Renner an den Verpflegungspunkten.

Und das war noch nicht alles.
Stefan Hahn hat uns mit Verbandskästen und Taschenlampen versorgt, von Kurt Süßer kam ein Großpaket mit Süßigkeiten, von der Familie Konowski erhielten wir Ultrasports Trinkflaschen und Camleback Flaschen sponserte uns Axel Rossbach.
Danke auch für alle gespendeten Kuchen, Gebäck, Pizzen und vieles mehr.

 

Vergessen wollen wir nicht das Forstamt Pirmasens, den Pfälzerwaldverein Rodalben und das Personal des Hilschberghauses. Auf dem kurzen Dienstweg wurden alle unsere Wünsche und Anregungen prompt erfüllt. Auch das ist nicht unbedingt selbstverständlich. Danke

 

Und wir danken Petrus für das tolle Wetter am Lauftag. Wir hatten es uns zwar verdient, aber ganz sicher waren wir trotzdem nicht.

Die Anzahl von knapp 90 Läuferinnen und Läufer macht uns mächtig stolz. Zumal wir keinerlei Werbung für unsere Veranstaltung machen, die ja offiziell nur ein Freundschaftslauf ist. Besonders freut uns, dass viele Ultraläufer mit teils großer Bergerfahrung inzwischen den Weg in den Pfälzerwald gefunden haben. Bereits jetzt gibt es schon viele Terminanfragen für des nächste Jahr.

 

Wobei wir beim Thema sind. Wir, Martin, Stefan und Hans werden uns in den nächsten Tagen oder Wochen irgendwo beim laufen im tiefen Pfälzerwald über eine Fortsetzung im Jahre 2017 unterhalten.

Bis dann

Fotos, Filme und Geschichten aus 2015

 

Hier ein paar von vielen Facebookposts (aus Platzgründen leicht gekürzt)

Sonja Eigenbrod
Tolles Trailwochenende, tolle Truppe! Danke für die super Orga und Markierung auch an das VP Team mit dem klasse "Buffet", ausreichend Wasser und Wassermelonen bei der Schwüle war was wert! Schade, dass wir schon so früh auf die Piste für die Heimreise nach Berlin mussten. Wir sehen uns

Andreas Mueller
Wie immer war es saugeil, eine Menge neuer Gesichter und ein hochmotiviertes Team das uns Läufer unermüdlich mit Essbarem und aufmunternden Worten bemuttert hat. Dazu das ewige Geheimnis von Obercheffe Martin der nicht nur alle angekündigten Unwetterwolken beiseite sondern auch den Temperaturregler auf angenehme Werte herunterschrauben konnte, spricht perfektes Laufwetter vom Anfang bis zum Ende Was kann ich sagen, tausenddank allen Helfern und Organisatoren, Martin, Hans, Pia, usw... ohne Euch würde ich dieses tolle Stück Heimatland wahrscheinlich heute noch nicht kennen, und meine Freundesliste wäre deutlich kleiner. Lasst Euch nochmal hochleben, und genießt die Ruhe nachdem jetzt alles vorbei ist. Jappaheiheijippijippiyeah!

Stephan Hahn
Das war er der Pfälzer Felsentrail, und er war noch besser als letztes Jahr! Martin und Hans haben zusammen mit ihren Helferlein eine so wunderbare Veranstaltung durchgeführt, so familiär, so wertschätzend, so trailig, eine perfekte Strecke! ,dass ich nur einen Wunsch habe: bitte 2016 wiederholen! Mit genau wieder diesen tollen Menschen, die wir dieses Mal trafen und kennen lernten. Danke auch an Christian für die Preise (ich hab was gewonnen )

Thorsten Gödde
Klasse, Geil, Genial..... So oder ähnlich kann man den heutigen Felsentrail-Lauf beschreiben. Es hat mir irre Spaß gemacht und ich war bestimmt nicht zum letzten Mal dabei. Lauter nette Leute kennengelernt und alte Bekannte wiedergetroffen (gell Gordon und Ja Nett). Danke für die tolle Orga und Betreuung unterwegs. Ihr seid echt die besten....

Naina Christin Ehwein
Herzlichen Dank für die schöne Zeit mit Erinnerungen die man im Herzen tragen wird. Feine VP s Nette familiäre Atmosphäre und Schöne Organisation super coole Trails. Bis nächstes Jahr,  lg

 

Und noch ein Kommentar von Martin

Es ist vorbei! Keiner ging verloren Keiner wurde ernsthaft verletzt
Und ich glaube es hat euch Spaß gemacht bei uns. Natürlich habe ich "einige" Bilder gemacht, jedoch werde ich heute und morgen nicht dazu kommen si zu sortieren. Gebt mir ein wenig Zeit
Mit Hilfe unserer Freunde und Familen haben wir es bewältigt, die letzten Tage davor waren auch nicht immer spaßig. Doch ich glaube es hat sich gelohnt. Das Einspielen der einzelnen Laufgruppen hat besser geklappt als letztes Jahr-hier möchte ich mich bei bei unseren "Guides" bedanken, die auf den einzelnen Streckenabschnitten unterwegs waren. Stefan hat vorne einen super Job gemacht und die Schnellen angeführt und dahinter waren wir Gemütlichen (Birgit, Karl, Hans,Peter,Rainer,hatten hier geführt) unterwegs

Besonder gefreut hat mich, dass gestern Abend schon so viele Leute bei unserem Essen dabei waren und dass nach dem Lauf heute noch die meisten am Hilschberghaus sitzen blieben und den Abend genossen.
Wie schon das Motto sagt-wir laufen zusammen und rennen nicht gegeneinander.
Vielen Dank an Euch, dass ihr dabei wart. 70 Läufer standen am Schluss auf der Liste (also etwa die Hälfte derer die sich angemeldet hatten) und ich denke das war eine angenehme Größe. Wie es weiter geht, wissen wir noch nicht. Jetzt wird erst einmal Bilder eingelesen und dann in Ruhe über das Für und Wieder, über Verbesserungsmöglichkeiten etc. nachgedacht

 

Das war es 2014

 

Der „Pfälzer Felsentrail“ ist ein Lauf bei dem es keine Zeitmessung gibt, hier steht das Ankommen und der Genuss des Laufens im Mittelpunkt.
Die Idee, Läuferinnen und Läufer aus den sozialen Netzwerken zu einem Freundschaftslauf auf dem Rodalber Felsenwanderweg einzuladen, stammt von den drei Lauffreunden Martin Kölsch, Stefan Jung und Hans Pertsch.

Die Wetterprognosen für den Lauftag sorgten bei den Organisatoren nur kurz für Sorgenfalten. Aber Marathon und Extremläufer lassen sich von Petrus nicht von Ihren Planungen abhalten. So fanden sich am Rodalber Hilschberghaus etwa 50 Teilnehmer ein, die die gesamte Strecke des Felsenwanderweges von ca. 45 Kilometern in Angriff nehmen wollten. Zu Ihnen stießen später noch etwa 20 weitere Läufer die ab der Bärenhöhle die Kurzstrecke von 20km mitliefen. Auch ein gutes Duzend Läufer aus Pirmasens waren mit am Start.

Viele fleißige Helfer und Paten des Felsenwanderweges hatten in den letzten Tagen gezaubert und die Spuren des Unwetters nahezu komplett beseitigt.

Wahrscheinlich ist es für viele Menschen unvorstellbar, dass man mit Freude eine Strecke von 45 Kilometer laufen kann. Wer aber unterwegs auf der Strecke oder an einem der Verpflegungspunkte die vielen lachenden und strahlenden Gesichter gesehen hat, kommt rasch zu einer anderen Meinung.
Viele der Teilnehmer kommen aus dem läuferischen Ultra oder Extrembereich. Weltweite Läufe, die oft weit über 200 Kilometer gehen, schmücken ihre Biografien.

Heute, beim Freundschaftslauf ist die Zeit nicht der Feind des Läufers. Man lässt es weitgehend gemütlich angehen, heute läuft man miteinander Richtung Ziel.
Nach 8 Stunden neigt sich die Veranstaltung dem Ende entgegen.
Als einer der letzten läuft Andres Müller aus Erding lächelnd ein. Er hat aber dank einen unfreiwilligen falschen Abzweigens einen persönlichen Barfußrekord aufgestellt. 50 Kilometer ohne Schuhe.

Die Begeisterung der Läuferinnen und Läufer für den Pfälzerwald ist phänomenal.
Viele von Ihnen sind nicht nur „Wiederholungstäter“, sondern haben inzwischen bereits Wochenenden und Jahresurlaube in der Region verbracht.

Die geistigen Planungen für eine 4.Auflage 2015 sind bereits im Gange.

Hans Pertsch

Herzlich willkommen im Pfälzerwald

So erreicht Ihr uns:

 

Martin:   martin@pfälzer-felsentrail.de

Hans :     hans@pfälzer-felsentrail.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Laufen ohne Zeitdruck - © der Homepage Hans Pertsch